Viele Airlines erhielten Unterstützung vom Staat wegen Corona. Chair nicht. Finden Sie das fair?
Die Verteilung von Staatskrediten ist eine politische Entscheidung. Wir erhielten keinen Kredit vom Staat, hatten aber Kurzarbeit bis zum Sommer.

Hätten Sie einen Staatskredit genommen?
Ja, sicher. Das wäre ein Sicherheitspolster, das jede Airline zurzeit braucht. So haben wir die Krise alleine gestemmt. Aber im Nachhinein betrachtet: Es hat uns nicht so hart getroffen, wie wir anfänglich befürchtet hatten. Wir sind glimpflich davongekommen.

Chair wurde 2019 gegründet, dann kam gleich die Pandemie. Haben Sie manchmal gedacht: Wir geben auf?
Nein. Die Transformation als Herausforderung haben wir angenommen. Die Pandemie stand natürlich nicht in unserem Businessplan. Wir haben aber Wege gefunden, uns anzupassen und zu überleben. 2021 wird der Umsatz voraussichtlich um etwa 50 Prozent geringer ausfallen als vor der Pandemiezeit. Wir erwarten demnach einen Umsatz von rund 40 Millionen Franken dieses Jahr.

Wie halten Sie sich über Wasser in der grössten Aviatik-Krise?
Wir waren vor Corona mit Chair schon in einer Transformationsphase, im Übergang von Germania Flug. Das war schwierig genug, dann kam auch noch die Pandemie. Aber wir haben uns fit gemacht, Verträge angepasst, neue Partner geholt, strukturelle Anpassungen vorgenommen. Ende September 2020 hatten wir das ganze Flugprogramm wieder hochgefahren, sodass wir ab Oktober 2020 fast einen Normalzustand hatten.

Sie fliegen primär Richtung Balkan und Mittelmeer: Wie laufen die Geschäfte im Sommer?
Wir haben 14 Destinationen. Der sogenannte ethnische Verkehr auf den vier Strecken Richtung Balkan macht 50 Prozent unseres Geschäfts aus, der andere Teil sind klassische Ferien-Destinationen am Mittelmeer.
 

Der Chef der Chair Airlines

Name: Shpend Ibrahimi

Alter: 49

Funktion: CEO Chair Airlines

Familie: Verheiratet, zwei Kinder

Ausbildung: Jurastudium, Ausbildung und Tätigkeit als Rechtsanwalt

Stationen:

2007 bis 2009: Rechtsanwalt, Ibrahimi Menhorn Rechtsanwaltskanzlei, Kelkheim (DE)

2009 bis 2011: Rechtsanwalt, Baumgartner Mächler Rechtsanwaltskanzlei, Zürich

2011 bis 2019: General Director & Member of the Board, Air Prishtina AG, Zürich

07.2019 bis 11.2019: CIO & President of the Board, Chair Airlines AG, Glattbrugg

seit 12.2019: CEO, Chair Airlines AG, Glattbrugg