Ende Juni hatte eine Touristin in der südwestchinesischen Stadt Kunming einen gefälschten Apple Store entdeckt - doch dies war nur die Spitze des Eisbergs, wie sich nun zeigt. Die staatliche Radiosender China National meldet heute, dass in Kunming 22 nachgemacht Apple Läden aufgeflogen sind: Die Läden dürften künftig nicht mehr mit dem berühmten Apfel-Logo werben, hiess es.

Erst vor wenigen Wochen hatten in derselben Stadt zwei nachgemachte Apple-Stores schliessen müssen. Anfang August hatte zudem ein komplett nachgeahmtes Einrichtungshaus der schwedischen Möbelkette Ikea - ebenfalls in der Stadt Kunming - für Schlagzeilen gesorgt.

China ist der weltgrösste Hersteller gefälschter Waren. Nachgemacht wird so gut wie alles, unter anderem Kleidung, Uhren, Software, Filme, Autoteile oder Medikamente.

(tno/kgh/sda)