1. Home
  2. Unternehmen
  3. Chinas HNA hält Anteile an der Deutschen Bank

Beteiligung
Chinas HNA hält Anteile an der Deutschen Bank

Deutsche Bank: Ankeraktionär aus China. Keystone

Das chinesische Konglomerat HNA hält eine namhafte Beteiligung an der deutschen Grossbank. Einmischen will man sich offenbar nicht. HNA ist auch in der Schweiz äusserst aktiv.

Veröffentlicht am 17.02.2017

Die Deutsche Bank hat einen neuen Grossaktionär aus China. Das chinesische Unternehmens- und Finanz-Konglomerat HNA Group meldete am Freitag eine Beteiligung von 3,04 Prozent an dem grössten deutschen Geldhaus. Das Aktienpaket hat einen Wert von rund 750 Millionen Euro.

Die Chinesen erwägen, später noch mehr Geld in die Deutsche Bank zu stecken: «Wir schliessen nicht aus, unsere Beteiligung in moderatem Umfang aufzustocken, werden aber auf jeden Fall unter zehn Prozent bleiben», sagte ein Sprecher.

«Vollstes Vertrauen»

HNA sehe sich als freundlicher Ankeraktionär: «Wir haben vollstes Vertrauen in das Management der Deutschen Bank und werden die künftigen Schritte genau beobachten und als Aktionär gegebenenfalls unterstützen.»

In der Schweiz hat HNA Swissport, Gategroup und SR Technics übernommen.

(reuters/gku)

Anzeige