Air China erweitert seine Flotte um 100 neue Airbus-Flugzeuge. Der Listenpreis dafür liege bei 8,9 Milliarden Dollar, teilte die Fluggesellschaft in Hongkong mit. Air China kauft 60 Jets der A320-Serie, die zwischen 2014 und 2020 ausgeliefert werden sollen. Die Tochter Shenzhen Airlines erwirbt weitere 40 Flugzeuge des selben Typs und soll sie zwischen 2016 und 2020 erhalten.

Vor einigen Wochen hatte Air China schon 31 Flugzeuge beim Airbus-Konkurrenten Boeing für 4,8 Milliarden Dollar bestellt. In der Regel werden bei solchen Grossaufträgen aber deutliche Rabatte auf den Listenpreis gewährt.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

(tke/vst/reuters)