Nach JP Morgan rechnet nun auch die Citigroup mit niedrigeren Handelsumsätzen im laufenden Quartal. Die Erlöse könnten zwischen 20 und 25 Prozent unter dem Niveau des entsprechenden Vorjahreszeitraums liegen, sagte der Finanzvorstand der US-Bank, John Gerspach, auf einer Investorenkonferenz.

Aktien- wie Rentenmärkte befänden sich in einer Flaute. JP Morgan hatte Anfang des Monats von einem Minus bei den Handelsumsätzen von 20 Prozent gesprochen und dies ähnlich begründet. Die Papiere der Citigroup gaben nach den Äusserungen am Dienstag an der New Yorker Börse den Grossteil ihrer zuvor erzielten Gewinne ab. Auch die Titel anderer Banken wurden in Mitleidenschaft gezogen.

(awp/dbe)