Coca-Cola, der international grösste Hersteller von Erfrischungsgetränken, ist mit einem Gewinnsprung von 18 Prozent auf 1,9 Milliarden Dollar ins Jahr gestartet. Der Konzern verbuchte beim Umsatz ausserdem ein Plus von 40 Prozent auf 10,5 Milliarden Dollar.

Dazu trug unter anderem bei, dass Coca-Cola seinen grössten nordamerikanischen Abfüllbetrieb CCE geschluckt hatte. Die Schätzungen der Analysten konnte der Getränke-Gigant beim Umsatz treffen. Der Gewinn lag allerdings leicht unter den Erwartungen.

(kgh/cms/awp)