Der Zahnarztbedarfshersteller Coltene hat im ersten Halbjahr 2013 mehr Gewinn geschrieben. Unter dem Strich verdiente das Unternehmen 5,0 Millionen und damit 2,0 Millionen Franken mehr als in der entsprechenden Vorjahresperiode.

Der Betriebsgewinn (Ebit) legte gemäss den vorläufigen Zahlen um 5,8 Prozent auf 7,3 Millionen Franken zu, wie Coltene am Montag mitteilte. Der Umsatz stieg um 2,7 Prozent auf 75,0 Millionen Franken.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Gut liefen die Geschäfte vor allem ausserhalb Europas. Coltene habe im ersten Halbjahr von der anhaltenden Marktdynamik in Asien und in Schwellenländern profitiert, hiess es in der Mitteilung. In den USA habe sich der positive Trend beim Auftragseingang fortgesetzt. Demgegenüber zeigten sich einzelne Märkte in Europa anspruchsvoll.

Die Publikation des vollständigen Halbjahresresultats hat Coltene auf den 8. August vorgezogen, ursprünglich war dafür der 15. August vorgesehen.

(tke/aho/sda)