Die Commerzbank hat Finanzkreisen zufolge für ein mehr als vier Milliarden Euro schweres Paket von Immobilienkrediten in Spanien fünf Gebote von Banken und Finanzinvestoren erhalten. Darunter seien jeweils gemeinsame Offerten von Lone Star und JPMorgan, Blackstone und Deutsche Bank, Apollo und Santander sowie Cerberus und Goldman Sachs, sagten mehrere mit der Transaktion vertraute Personen am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters.

Die Commerzbank werde innerhalb von vier Wochen in exklusive Verhandlungen mit einem Bieter einsteigen. Spätestens Ende Juni solle das Paket verkauft sein. Die Commerzbank wollte sich zum Stand der Gespräche nicht äussern.

Das Kreditpaket dürfte mit einem Abschlag zum Buchwert verkauft werden, weil darunter rund eine Milliarde Euro an un- oder schwer einbringlichen Krediten sind. Der Rest besteht zum grössten Teil aus ordnungsgemäss bedienten Darlehen etwa für Büro- und Handelsimmobilien. Bei solchen Paketen tun sich Banken oft mit Finanzinvestoren zusammen. Letztere übernehmen die faulen, die Banken dann die übrigen Kredite.

(reuters/moh)

 

Anzeige