Die Commerzbank steht Finanzkreisen zufolge kurz vor dem Verkauf ihrer Immobilienkredite in Spanien. Die Verhandlungen mit der US-Investmentbank JPMorgan und dem Finanzinvestor Lone Star stünden vor dem Abschluss, sagte eine mit den Gesprächen vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters. Es seien nur noch technische Einzelheiten zu klären.

Ein zweiter Insider sagte, es gebe bereits eine vorläufige Einigung. Der Kaufpreis liege zwischen 3,7 und 3,9 Milliarden Euro. Die spanische Zeitung «Expansion» hatte zuvor über eine Einigung berichtet, aber einen geringeren Preis von rund 3,5 Milliarden Euro genannt.

Abstriche unvermeidbar

Das Kreditpaket hat ein Volumen von rund 4,2 Milliarden Euro. Die Commerzbank musste dabei aber Abstriche machen, weil Kredite im Volumen von rund einer Milliarde Euro als schwer oder nicht einbringlich gelten. Die Commerzbank und Lone Star wollten sich nicht äussern.

(reuters/dbe/sim)

Anzeige