1. Home
  2. Unternehmen
  3. Compagnie Financière Tradition mit Gewinnplus

Wachstum
Compagnie Financière Tradition mit Gewinnplus

Firmenschild von Compagnie Financière Tradition: Das Unternehmen legt gute Zahlen vor. Keystone

Das Finanzunternehmen hat im ersten Semester deutlich mehr verdient. Auch für die nächsten sechs Monate sieht sich Compagnie Financière Tradition im Aufwärtstrend.

Veröffentlicht am 27.08.2015

Die Compagnie Financière Tradition (CFT) hat im ersten Halbjahr 2015 den Gewinn zu konstanten Wechselkursen deutlich gesteigert. Das Betriebsergebnis verbesserte sich um knapp 36 Prozent auf 35,9 Millionen Franken, wobei sich die operative Marge auf 8,4 Prozent nach zuvor 6,3 Prozent verbesserte. Der Reingewinn stieg gar um 37 Prozent auf 21,8 Millionen, teilte der Finanzintermediär mit.

CFT erwirtschaftete, wie bereits Ende Juli berichtet, in einem volatilen Marktumfeld einen kleinen Umsatzanstieg von 0,3 Prozent auf 426,6 Millionen Franken. Zu konstanten Wechselkursen entspricht dies einem Plus von 1,1 Prozent.

Reduktion der Kosten

Der bereinigte Umsatz der Gruppe einschliesslich des proportionalen Einbezugs von Joint Ventures lag bei 457,2 Millionen Franken (+2,2 Prozent). Der adjustierte operative Gewinn vor Sonderkosten erhöhte sich um 28 Prozent auf 45,0 Millionen. Die Marge belief sich auf 9,9 Prozent nach 7,9 Prozent im Vorjahr.

Das erste Semester sei von einem variationsreichen Marktumfeld geprägt gewesen mit vergleichsweise stabilen Aktivitäten. Allerdings habe es grosse Differenzen in den geografischen Regionen und den Asset-Klassen gegeben, schreibt CFT in der Mitteilung. Dabei habe sich die Gruppe auf die Reduktion der Kostenbasis fokussiert.

Positiver Trend bestätigt

Zum Ausblick heisst es, dass die Umsatzentwicklung bis Ende August den positiven Trend des ersten Halbjahres bestätige. In den kommenden Monaten werde sich CFT weiter auf das Management der operativen Performance fokussieren.

(awp/dbe/ama)

Anzeige