Fred Kindle holte es sich wohl im Urlaub auf Mauritius. Hans-Ulrich Meister, Gerüchten zufolge, beim Skifahren im Wallis. Peter Schaub steckte sich ganz klassisch bei einer Sitzung an – ein Teilnehmer wurde kurz darauf positiv getestet, also ahnte Schaub bereits, was kommen könnte.

Corona auf der Chefetage – nach wie vor ein Tabuthema, jedenfalls in der Schweiz. Kein Fall eines amtierenden CEO, der sich infiziert hätte, ist bekannt. Dabei ist es angesichts hochfrequenter Dienstreisen, Meetings, Kundenterminen und Abendanlässen höchst unwahrscheinlich, dass es keinen einzigen Konzernleiter in der Schweiz erwischt haben soll.