Die Credit Suisse vergrössert ihr Equity-Team in Südafrika um sechs Personen. Die neuen Kräfte kommen unter anderem von der Konkurrenz JP Morgan Chase und Bank of America. CS-Südafrika-Equity-Chef Derek Hompes hat grosse Ziele: «Wir wollen zu den Top-5-Equity-Playern gehören», sagt er der südafrikanischen «Business Day».

Credit Suisse und Südafrikas grösster Geldgeber Standard Bank beschlossen im September 2010, ihr Joint-Venture im Effektenhandel zu beenden. Beide Institute wollten ihre eigenen Teams bilden. Standard Bank bildete daraufhin letztes Jahr SBG Securities, Credit Suisses Pläne in Südafrika wurden durch die Eurokrise vorerst zurückgeworfen, berichtet «Business Day».

(chb/muv)