An der RAI in Amsterdam standen im Mittelpunkt des niederländischen Herstellers die neuen Euro-5-Motoren für die LF-Baureihe, saubere EEV-
Motoren und ein neues Space-Cab-Fahrerhaus für die CF-Baureihe. In der neuen LF-Baureihe hat DAF im vergangenen Jahr die völlig neuen 4,5- und 6,7-l-Paccar FR- und GR-Motoren gemäss der Abgasnorm Euro-4 vorgestellt. Diese Vier- und Sechszylinder-Motoren bieten 140 bis 285 PS und weisen einen sparsamen Treibstoffverbrauch aus. Um der Marktnachfrage nach noch schadstoffärmeren Motorvarianten gerecht zu werden, hat DAF das LF-Lieferprogramm vor kurzem um eine Reihe von Euro-5-Ausführungen erweitert. Diese Motoren emittieren rund 40% weniger Stickstoffoxide als die derzeit in der EU vorgeschriebenen Euro-4-Ausführungen, die ihrerseits 30% weniger Stickstoffoxide und 80% weniger Russpartikel als Fahrzeuge mit einem Euro-3-Motor ausstossen.

EEV-Werte werden erreicht

Dank einem effizienten Verbrennungsprozess erreicht der 160 PS starke FR-Motor im DAF LF45 die niedrigen EEV-Emissionswerte sogar ohne Russfilter. Für den LF-Euro-5 bietet DAF drei Motoren zur Auswahl: Den 4,5-l-Vierzylinder-Paccar-FR-Motor mit einer Leistung von 118 kW/160 PS und den 6,7-l-Sechszylinder-GR-Motor mit 165 kW/224 PS und 184 kW/250 PS. Die beiden Sechszylinder-Euro-5-Motoren werden auch im DAF CF65 angeboten, ausgestattet mit dem grösseren CF-Fahrerhaus und lieferbar in Ausführungen mit Day Cab, Sleeper Cab oder Space Cab. Der CF wird mit Tagesfahrerhaus, Fernfahrerhaus und Space Cab mit hohem Dach und einer Standhöhe von 1,85 m über dem Motortunnel geliefert. Dieses Space-Cab-Dach wurde vollkommen neu gestaltet und kann nun – genau wie beim XF105 Super Space Cab – gegen Aufpreis mit Skylights ausgestattet werden, die dem CF eine eigene Optik verleihen.
Viele der Neuerungen, die DAF für die CF-Baureihe entwickelt hat, betreffen die Baufahrzeuge mit doppelt angetriebener Tandemachse. Diese weist eine hohe Rollstabilität und einen grossen Pendelweg (270 mm) für eine bessere Geländegängigkeit aus. Ausserdem wurde sie mit sogenannten Silentblocks für einen geräuschlosen Betrieb und höheren Fahrkomfort ausgestattet. Zusätzlich bietet DAF bei den 6x4- und 8x4-Fahrgestellen ein elektronisches Bremssystem (EBS) für eine höhere Bremsleistung. Im Weiteren gehören jetzt auch Brake Assist und Antischlupfregelung zur Standardausstattung. Speziell für Offroad-Einsätze wurde eine besondere Variante des AS-Tronic-Automatikgetriebes mit 12 Gängen entwickelt. Diese sorgt für eine schnellere Getriebeschaltung und Kupplungsbedienung, sodass AS-Tronic auch bei Geländefahrten genutzt werden kann. Über einen Schalter am Armaturenbrett wird die Schaltweise des AS-Tronic-Getriebes beim Fahren auf normalen Strassen wieder auf «Onroad» gesetzt.
Obwohl die Euro-5-Emissionsanforderungen erst 2009 gesetzlich in Kraft treten, liefert DAF bereits jetzt verschiedene Dieselmotoren aus, welche diese strengen Emissionsauflagen erfüllen. Diese Motoren stossen – im Vergleich zur Euro-Norm-1, die vor 15 Jahren eingeführt wurde – rund 75% weniger Stickstoffoxide und etwa 94% weniger Feststoffpartikel aus. Mithilfe eines passiven Russfilters kann eine Verringerung des Partikelausstosses um weitere 50% erreicht werden, bis auf einen Wert von nur noch 0,015 g/kWh. Dieser Wert liegt sogar 25% unter der EEV-Norm. Bis vor kurzem ging man davon aus, dass diese Norm nur mit Gasmotoren zu erfüllen sei. Neben einem geringeren Ausstoss von Feststoffpartikeln bietet der EEV-Dieselmotor von DAF gegenüber alternativen Antriebsformen (z. B. Gas) Vorteile punkto Rentabilität, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit.

Neue Motorenreihe

Nachdem DAF in diesem Jahr bereits mit der Auslieferung der 9,2-l-EEV-Motoren-Paccar-PR für Busse im öffentlichen Personenverkehr begonnen hat, werden diese ab Frühjahr 2008 auch für die CF75-Verteilerfahrzeuge (250 bis 360 PS) zur Verfügung stehen. Ab diesem Zeitpunkt können auch EEV-Versionen des 12,9-l-Motors-Paccar-MX für den CF85 und XF105 von DAF (360 bis 510 PS) geliefert werden, die ebenfalls mit passivem Russfilter ausgestattet sind. Für Länder ausserhalb der EU liefert DAF die neuen 9,2-l-Motoren und die 12,9-l-Motoren auch in Euro-3-Ausführung mit einer Leistung von 250 bis 360 PS bzw. 360 bis 460 PS. Dadurch sind die neuen CF- und XF105-Modelle auch ausserhalb der EU erhältlich.

Anzeige