Der Dax-Konzern verkaufte von Januar bis Dezember 1,363 Millionen Fahrzeuge der Pkw-Marken Mercedes-Benz, Smart, AMG und Maybach. Diesen Rekord teilten die Schwaben am Donnerstag in Stuttgart mit. Die neue Bestmarke war bereits nach den Novemberzahlen absehbar.

Gegenüber dem Vorjahr 2010 ergibt sich ein Plus von 7,7 Prozent. «2012 werden wir unsere Produktoffensive konsequent fortsetzen und weitere attraktive Fahrzeuge auf den Markt bringen, die uns zusätzlichen Rückenwind geben werden», sagte Daimler-Chef Dieter Zetsche laut Mitteilung. Er sei «sehr zufrieden» mit den Zahlen.

Auch im Dezember steigerte Daimler seinen Pkw-Absatz im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat: 132.45 Autos sind 14,1 Prozent mehr. Dabei legte der Bereich Mercedes-Benz Pkw (Mercedes, AMG, Maybach) um 15,1 Prozent zu, der Kleinstwagen Smart schaffte ein Plus von 0,8 Prozent. Zugpferd für die gute Entwicklung bei dem schwäbischen Weltkonzern ist seit vielen Monaten die enorme Kaufkraft in den USA und Asien, wo sich zweistellige Zuwächse ergeben.

Anzeige

(laf/sda)