Denner hält an seinem Expansionstempo fest. In diesen und im nächsten Jahr will der Discounter netto insgesamt 50 neue Läden eröffnen. Dies beinhalte eigene Filialen, Denner-Satelliten oder Denner-Express-Läden, wie Sprecherin Paloma Martino auf Anfrage zu einem Bericht der «NZZ am Sonntag» sagte.

Bereits im vergangenen Jahr hatte Denner 24 neue Läden eröffnet. Ende 2012 zählte der Discounter gesamthaft 788 Standorte in der Schweiz, davon sind 465 Filialen, 316 Denner-Satelliten und 7 Denner-Express.

Damit wächst der Personalbestand. Für die 50 neuen Läden dürften rund 250 neue Stellen geschaffen werden, sagte Martino weiter. Ende letztes Jahr hatte Denner 3720 Mitarbeitende.

Zudem wird das Ladennetz aufgemöbelt. Bis Ende 2016 würden 120 Millionen Franken für Erneuerung der Läden investiert, sagte Martino.

Die Expansion soll Denners Wachstum ankurbeln. Im laufenden Jahr habe der Discounter die Umsatzgrenze von 3 Milliarden Franken im Visier. «Es wäre schön, wenn wir das schaffen würden», sagte Martino. 2012 konnte Denner den Nettoumsatz um 1,8 Prozent auf 2,844 Milliarden Franken steigern.

Anzeige

(tke/sda)