Beschaffungsmanagement ist für Unternehmen ein Hebel zur Optimierung der Kostenposition. Noch mehr ist zu erreichen, wenn sie die Beschaffung nicht isoliert angehen, sondern gemeinsam mit anderen Unternehmen koordinieren. Auch Schweizer KMU organisieren seit einigen Jahren erfolgreich solche Beschaffungspools. Grössere Konzerne versuchen in erster Linie, internes Synergiepotenzial auszuschöpfen, meist in einem geografisch orientierten Cluster-Ansatz.

Der Einkauf ist heute an vielen Fronten gefordert. Steigende Rohstoffpreise, ausgelöst durch den Nachfragedruck aus Schwellenländern, und die fortschreitende Konsolidierung der Lieferantenmärkte haben die Rahmenbedingungen grundlegend verändert. A.T. Kearney hat mit dem Einkaufsschachbrett ein Konzept entwickelt, das mit spezifischen Ansätzen die gestiegenen Herausforderungen adressiert. Kooperationen oder Pooling mit anderen Unternehmen ist dabei einer von 64 Ansätzen für einen nachhaltigen Wertbeitrag durch den Einkauf.

Der Einkauf ist heute an vielen Fronten gefordert. Steigende Rohstoffpreise, ausgelöst durch den Nachfragedruck aus Schwellenländern, und die fortschreitende Konsolidierung der Lieferantenmärkte haben die Rahmenbedingungen grundlegend verändert. A.T. Kearney hat mit dem Einkaufsschachbrett ein Konzept entwickelt, das mit spezifischen Ansätzen die gestiegenen Herausforderungen adressiert. Kooperationen oder Pooling mit anderen Unternehmen ist dabei einer von 64 Ansätzen für einen nachhaltigen Wertbeitrag durch den Einkauf.

Anzeige

Der Einkauf ist heute an vielen Fronten gefordert. Steigende Rohstoffpreise, ausgelöst durch den Nachfragedruck aus Schwellenländern, und die fortschreitende Konsolidierung der Lieferantenmärkte haben die Rahmenbedingungen grundlegend verändert. A.T. Kearney hat mit dem Einkaufsschachbrett ein Konzept entwickelt, das mit spezifischen Ansätzen die gestiegenen Herausforderungen adressiert. Kooperationen oder Pooling mit anderen Unternehmen ist dabei einer von 64 Ansätzen für einen nachhaltigen Wertbeitrag durch den Einkauf.