Der Finanzdirektor der SRG, Daniel Jorio, tritt per Ende Jahr zurück. Der 60-jährige Jorio ist seit 1999 für die Finanzen der SRG zuständig und in dieser Funktion auch Mitglied der Geschäftsleitung.

Gemäss einer Mitteilung der SRG gab die «Lebensplanung» Jorios den Ausschlag für dessen Rücktritt. Für den frei werdenden Posten leitete das Unternehmen ein ordentliches Findungsverfahren ein. Jorio arbeitet seit 1989 im Bereich Finanzen und Controlling der SRG. Zehn Jahre später stieg er dort zum Direktor auf. Seit Juli 2007 ist er zudem Mitglied der Geschäftsleitung.

Der abtretende Finanzdirektor habe dazu beigetragen, dass bei der SRG zeitgemässe Normen und Standards sowie eine erhöhte Transparenz Einzug gehalten hätten, schreibt das Unternehmen in der Mitteilung.

Die Zahlen der SRG waren zuletzt alles andere als berauschend: Das Geschäftsjahr 2012 beendete sie mit einem Defizit von 117 Millionen Franken.

Anzeige

(tno/aho/sda)