Das Private Banking hat in den letzten 20 Jahren einen dramatischen Wandel durchgemacht. Der florierende internationale Handel hat einen beispiellosen Vermögensaufbau ausgelöst. Auf der Suche nach Wachstum und hohen Margen haben sich zahlreiche Häuser in den Private-Banking-Markt gedrängt und den Charakter einer fragmentierten Branche, die vor allem durch «Boutiquen» geprägt war, drastisch verändert. Das Private Banking hat sich zu einer Branche entwickelt, deren Komplexität dem Investment Banking heute in nichts nachsteht.

Spielregeln haben sich geändert

Die Spielregeln haben sich angesichts der wachsenden Komplexität der Anlageprodukte ebenfalls verändert. Vor 20 Jahren investierten Private Banker die Vermögenswerte ihrer Kunden in erster Linie in lokale Aktien und Anleihen und gelegentlich in globale Blue-Chip-Aktien. Heute haben Privat-Banking-Kunden die Garantie, praktisch jederzeit und überall auf jedes Anlageprodukt zugreifen zu können.

Weiterbildung und eine solide Ausbildung sind in der Regel unerlässlich, damit moderne Banker ihre Kunden angemessen beraten können. Diese Rekrutierungs- und Weiterbildungsprogramme für Universitätsabsolventen können ihre volle Wirkung nur dann entfalten, wenn sie auf globaler Ebene mit umfangreichen Mitteln betrieben werden, was sich vie- le Institutionen nicht leisten können.

Anzeige

Der Aufstieg des Modells «Offene Architektur» hat die Kundenerwartungen zusätzlich erhöht, sodass sich die Betreuung von Privatkunden dementsprechend komplexer gestaltet. Der als «Anlageberater» fungierende Private Banker von gestern hat sich zu einem «Kundenberater» gewandelt, der sich auf die Expertise von Spezialistenteams aus diversen Bereichen stützt.

Heutzutage müssen Private Banker in der Lage sein, sämtliche verfügbaren Anlagemöglichkeiten zu verstehen, mit Zahlen umzugehen, auf der Grundlage moderner Anlageverfahren ein Portfolio zu bilden, und zugleich über die erforderlichen sozialen Fähigkeiten verfügen, um Kundenbeziehungen aufzubauen und zu pflegen. Es überrascht nicht, dass diese neuen Qualitäten auch Frauen die Chance eröffnet haben, in einem Beruf Karriere zu machen, der allzu lange von Männern dominiert blieb. Und da der Umgang mit Vermögenswerten in dieser Grössenordnung voller Versuchungen sein kann, müssen sich Private Banker stets an die höchsten ethischen Standards halten.