Beim Kauf eines neuen Autos fragt niemand, ob elektrische Fensterheber, Zentralverriegelung, Parksensoren, Airbag, ABS oder Navigationssystem nötig sind. Manche dieser elektronischen Hilfsmittel gibt es sogar serienmässig. Die letzten zehn Jahre haben aus dem Innenraum des Personenwagens denn auch eine Steuerzentrale mit James-Bond-Features gemacht. Milliarden stecken die Autokonzerne jährlich in die Entwicklung ihrer Karossen. Dank hoher Verkaufszahlen erzeugt dieser Posten letztlich aber nur einen geringen Aufpreis. Was den Kunden zugute kommt.

Vorwiegend Einzelkämpfer

Bauherren und Eigentümer sind dagegen wie eh und je Einzelkämpfer. Die Planungskosten für ein Bauprojekt können bis zu 20% des Gesamtbudgets ausmachen, sie sind aber – absolut gesehen –sehr bescheiden. Zu hohe Kosten bremsen den Investitionswillen, obwohl im Vergleich zur Konsumgüterindustrie, wo Produkte bereits nach ein paar Jahren durch neue ersetzt werden, die Anlage in Immobilien langfristig rentiert. Kein Wunder also, dass sich im Massensegment bei Mietwohnungen und Büros trotz gestiegener Mietpreise in den letzten 30 Jahren bezüglich Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz so gut wie nichts getan hat.

Vorwiegend Einzelkämpfer

Bauherren und Eigentümer sind dagegen wie eh und je Einzelkämpfer. Die Planungskosten für ein Bauprojekt können bis zu 20% des Gesamtbudgets ausmachen, sie sind aber – absolut gesehen –sehr bescheiden. Zu hohe Kosten bremsen den Investitionswillen, obwohl im Vergleich zur Konsumgüterindustrie, wo Produkte bereits nach ein paar Jahren durch neue ersetzt werden, die Anlage in Immobilien langfristig rentiert. Kein Wunder also, dass sich im Massensegment bei Mietwohnungen und Büros trotz gestiegener Mietpreise in den letzten 30 Jahren bezüglich Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz so gut wie nichts getan hat.

Anzeige

Vorwiegend Einzelkämpfer

Bauherren und Eigentümer sind dagegen wie eh und je Einzelkämpfer. Die Planungskosten für ein Bauprojekt können bis zu 20% des Gesamtbudgets ausmachen, sie sind aber – absolut gesehen –sehr bescheiden. Zu hohe Kosten bremsen den Investitionswillen, obwohl im Vergleich zur Konsumgüterindustrie, wo Produkte bereits nach ein paar Jahren durch neue ersetzt werden, die Anlage in Immobilien langfristig rentiert. Kein Wunder also, dass sich im Massensegment bei Mietwohnungen und Büros trotz gestiegener Mietpreise in den letzten 30 Jahren bezüglich Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz so gut wie nichts getan hat.

Vorwiegend Einzelkämpfer

Bauherren und Eigentümer sind dagegen wie eh und je Einzelkämpfer. Die Planungskosten für ein Bauprojekt können bis zu 20% des Gesamtbudgets ausmachen, sie sind aber – absolut gesehen –sehr bescheiden. Zu hohe Kosten bremsen den Investitionswillen, obwohl im Vergleich zur Konsumgüterindustrie, wo Produkte bereits nach ein paar Jahren durch neue ersetzt werden, die Anlage in Immobilien langfristig rentiert. Kein Wunder also, dass sich im Massensegment bei Mietwohnungen und Büros trotz gestiegener Mietpreise in den letzten 30 Jahren bezüglich Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz so gut wie nichts getan hat.

Vorwiegend Einzelkämpfer

Bauherren und Eigentümer sind dagegen wie eh und je Einzelkämpfer. Die Planungskosten für ein Bauprojekt können bis zu 20% des Gesamtbudgets ausmachen, sie sind aber – absolut gesehen –sehr bescheiden. Zu hohe Kosten bremsen den Investitionswillen, obwohl im Vergleich zur Konsumgüterindustrie, wo Produkte bereits nach ein paar Jahren durch neue ersetzt werden, die Anlage in Immobilien langfristig rentiert. Kein Wunder also, dass sich im Massensegment bei Mietwohnungen und Büros trotz gestiegener Mietpreise in den letzten 30 Jahren bezüglich Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz so gut wie nichts getan hat.

Vorwiegend Einzelkämpfer

Bauherren und Eigentümer sind dagegen wie eh und je Einzelkämpfer. Die Planungskosten für ein Bauprojekt können bis zu 20% des Gesamtbudgets ausmachen, sie sind aber – absolut gesehen –sehr bescheiden. Zu hohe Kosten bremsen den Investitionswillen, obwohl im Vergleich zur Konsumgüterindustrie, wo Produkte bereits nach ein paar Jahren durch neue ersetzt werden, die Anlage in Immobilien langfristig rentiert. Kein Wunder also, dass sich im Massensegment bei Mietwohnungen und Büros trotz gestiegener Mietpreise in den letzten 30 Jahren bezüglich Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz so gut wie nichts getan hat.

Anzeige

Vorwiegend Einzelkämpfer

Bauherren und Eigentümer sind dagegen wie eh und je Einzelkämpfer. Die Planungskosten für ein Bauprojekt können bis zu 20% des Gesamtbudgets ausmachen, sie sind aber – absolut gesehen –sehr bescheiden. Zu hohe Kosten bremsen den Investitionswillen, obwohl im Vergleich zur Konsumgüterindustrie, wo Produkte bereits nach ein paar Jahren durch neue ersetzt werden, die Anlage in Immobilien langfristig rentiert. Kein Wunder also, dass sich im Massensegment bei Mietwohnungen und Büros trotz gestiegener Mietpreise in den letzten 30 Jahren bezüglich Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz so gut wie nichts getan hat.