Bezüglich des neuen CEO herrscht Funkstille. Bernd H.J. Bothe, Verwaltungsratspräsident des Modeeinzelhändlers Charles Vögele, wollte Mitte September den Namen des neuen CEO bekannt geben. Doch bis jetzt blieb es bei dieser Absichtserklärung. Wo liegen die Gründe? Braucht es keinen neuen CEO, weil das Unternehmen verkauft wird? Oder lässt sich keiner finden, der den gebeutelten Konzern führen will? Eisernes Schweigen am Hauptsitz in Pfäffikon SZ.

Dabei hätte die Modegruppe einen CEO jetzt dringend nötig, nachdem Daniel Reinhard wegen schwerer Krankheit von seinem CEO-Posten Mitte August zurückgetreten ist. Bereits letzten März hatte Reinhard, nichts ahnend von seiner Krankheit, bekannt gegeben, dass er das Unternehmen verlassen wolle, sobald ein Nachfolger gefunden werde.

Das Unternehmen kämpft mit Problemen. Letzten August wurden die Anleger wieder einmal mit einer Gewinnwarnung erschreckt. Im ersten halben Jahr 2008 hat die Modekette einen Gewinneinbruch von 76% erlitten. Das Konzernergebnis betrug noch 5,5 Mio Fr. Das Betriebsergebnis sank um 53% auf 18,1 Mio Fr.

Und die Aussichten sehen nicht rosig aus. Sinkende Konsumentenstimmung und bisher warmes Oktoberwetter haben den Kauf von dicken Wintermänteln und Jacken nicht gefördert.

Der Aktienkurs ist seit einem halben Jahr um 51,45% eingebrochen. Kein Wunder, dass Investoren verstimmt sind und mit dem «entscheidungsschwachen» Verwaltungsrat unzufrieden sind. «Das sind keine Dynamiker» meint ein Grossinvestor, der nicht namentlich genannt werden will. Er kritisiert auch die zu langsame Expansion nach Osteuropa und die unklare Positionierung. Konkurrenten würden einiges aggressiver agieren.

Anzeige

Übernahme wäre günstig

Dabei sollte Charles Vögele 2008 endlich der Durchbruch gelingen, auf den die Führungscrew, allen voran Reinhard, in den letzten Jahren immer wieder vertröstet hatte. Für eine Übernahme wäre der Aktienkurs jetzt günstig, aber Charles Vögele ist ein riskantes Geschäft. Für die Migros jedenfalls ist ihre Beteiligung laut offizieller Aussage «nur ein finanzielles Investment.»