Die Zahl der Firmenpleiten in der Schweiz nimmt weiter ab: Im September haben 391 Unternehmen Insolvenz angemeldet. Das sind 13 Prozent weniger als noch im Vorjahr. Über die ersten 9 Monate des Jahres betrachtet sank die Zahl der Konkurse aufgrund Zahlungsunfähigkeit um 8 Prozent.

Wegen Organisationsmängeln wurden im September zudem 115 Firmen aus dem Handelsregister gelöscht, wie aus der Konkursstatistik des Wirtschaftsinformationsdienstes Bisnode D&B hervorgeht. Über die ersten 9 Monate betrug die Anzahl der gelöschten Firmen aus dem Handelsregister damit insgesamt 21'265.

Neue Firmen in Zürich

Die Zahl der Firmen stieg dennoch aufgrund von 30'675 Neueintragungen. Allein im September liessen sich 3170 neue Unternehmen eintragen. Die Firmengründungen nahmen damit im Vorjahresvergleich um 3 Prozent zu. Der grösste Zuwachs über das laufende Jahr verzeichneten bislang die Nordwestschweiz und Zürich.

Anzeige

(sda/dbe/ama)