Die Deutsche Bank wird aufgrund diverser Belastungen einen Milliardenverlust für das abgelaufene Quartal ausweisen. Grund seien unter anderem Abschreibungen, teilte das Institut mit.

Auf der Basis der Belastungen werde für das dritte Quartal von einem Verlust vor Steuern von rund 6,0 Milliarden Euro ausgegangen. Die Dividende für 2015 könne daher ganz oder teilweise ausfallen.

Aktie auf Talfahrt

Die in den USA gehandelten Anteilsscheine der Deutschen Bank reagierten nachbörslich mit einem Abschlag von rund sieben Prozent auf die Nachricht.

(sda/dbe)