1. Home
  2. Unternehmen
  3. Deutsche Streiks kosten die SBB Millionen

Folgen
Deutsche Streiks kosten die SBB Millionen

Güterzug der SBB. Der deutsche Streik ist auch in der Schweiz zu spüren.   SBB

Wenn in Deutschland die Züge nicht rollen, hat das auch Auswirkungen auf die Schweiz. Alleine im Güterverkehr gingen den SBB pro Streikwoche rund eine Million Franken Umsatz ab.

Veröffentlicht am 24.05.2015

Insgesamt, so schätzen die SBB, seien aufgrund der verschiedenen Streiks der deutschen Gewerkschaft GDL in den letzten Monaten mehrere Millionen Franken Umsatz im Cargobereich weggebrochen. Das schreibt die «NZZ am Sonntag». Beim Personenverkehr könne der Verlust nicht beziffert werden, da die Gäste ihre Reise bei planbaren Ereignissen eher anpassen oder verschieben. Deshalb halten sich die Mehrkosten für den Personenverkehr in Grenzen.

Bei Cargo kam es jedoch zu Mehraufwand für Umdisponierungen und Alternativlösungen. Umtriebe wegen des deutschen Bahnstreiks hatte auch der Kanton Schaffhausen, wo die DB Regionallinien befahren. Zwar belief sich laut dem Schaffhauser Baudirektor Reto Dubach der Schaden lediglich auf ein paar tausend Franken. «Wir werden aber versuchen, bei künftigen Leistungsbestellungen vertraglich eine Betriebspflicht festzuhalten und eine Entschädigungspflicht im Falle von Streiks», so Dubach.

(hz/se)

Anzeige