Der Discounter Denner ist auch im vergangenen Jahr gewachsen - zum fünften Mal in Folge: Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahr um 1,5 Prozent auf 2,93 Milliarden Franken. Bereinigt um die um 0,2 Prozent gesunkenen Preise betrage das reale Wachstum 1,7 Prozent, so Denner.

Die Migros-Tochter wertet dieses Wachstum als Marktanteilsgewinn. Insgesamt stieg die Kundenfrequenz in den 797 Standorten von Denner um 2,2 Prozent.

Dichtes Filialnetz beflügelt

Das Wachstum führt Denner unter anderem auf das dichte Filialnetz und Investitionen in die Modernisierung der Läden zurück, wie es in einer Medienmitteilung vom Dienstag heisst.

Insgesamt betreibt Denner 479 Filialen - dazu kommen die Denner Satelliten und die Denner-Express-Standorte. Im vergangenen Jahr hat der Discounter 120 Filialen umgebaut und mit dem neuen Logo beschriftet. Im laufenden Jahr soll dies bei 180 weiteren Filialen geschehen.

(sda/dbe/ama)