1. Home
  2. Unternehmen
  3. Die Finma schaut Raiffeisen in die Bücher

Bericht
Die Finma schaut Raiffeisen in die Bücher

Die Finanzmarktaufsicht schaut Raiffeisen in die Bücher
Pierin Vincenz: Bis September 2015 war der Bündner Chef der Bank.   Keystone

Die Finanzmarktaufsicht führt ein Verfahren gegen Raiffeisen. Offenbar geht es auch um Vorgänge aus der Zeit von Ex-Bankchef Pierin Vincenz.

Die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht hat eine Untersuchung gegen Raiffeisen gestartet, wie die «SonntagsZeitung» berichtet. Im Auftrag der Finma untersuchen die Buchprüfer von Deloitte Fragen im Zusammenhang mit der guten Unternehmensführung, der Corporate Governance. Was genau untersucht wird, geben die Bank und die Finma gegenüber der Zeitung nicht bekannt.

Laut der «SonntagsZeitung» geht es möglicherweise um Firmenübernahmen in der Ära von Ex-Bankchef Pierin Vincenz. Die Zeitung spekuliert, dass die Finma auch allfällige Intereressenkonflikte prüft. Vielleicht stelle sich für die Aufsicht die Frage, ob jemand Insiderinformationen benutzt habe, um von einer Übernahme zu profitieren.

(mbü)

Anzeige