Ein schwacher Handel hat Goldman Sachs im Sommer ausgebremst. Der Überschuss fiel im dritten Quartal um mehr als ein Drittel auf 1,33 Milliarden Dollar, wie die führende Investmentbank der Wall Street mitteilte. Im Handel mit festverzinslichen Wertpapieren, Devisen und Rohstoffen gab es einen deutlichen Einnahmerückgang von 33 Prozent. Ähnliche Probleme hatten bereits andere US-Banken.

(reuters/chb)