Die Kauflust seiner Kunden hat American Express im vierten Quartal mehr Geld in die Kasse gespült. Die gesamten Einnahmen des Unternehmens - die Erträge - stiegen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um sieben Prozent auf 7,7 Milliarden Dollar mitteilte.

Unter dem Strich verdiente American Express 1,2 Milliarden Dollar. Das waren zwölf Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahresquartal. Im nachbörslichen Handel sackte die Aktie dennoch um knapp anderthalb Prozent ab. Denn die Erträge waren nicht so stark gestiegen wie erwartet. Zwar sitzt das Geld der Kreditkarten-Nutzer wieder lockerer - auch angesichts einer rückläufigen Arbeitslosigkeit im Heimatmarkt USA. Doch die Kunden zahlen für den Kredit, den ihnen American Express gewährt bis zur Begleichung ihrer Schuld gewährt, derzeit sehr niedrige Zinsen.

(muv/awp)