Unter dem Namen «Delivering Tomorrow ? Kundenerwartungen im Jahr 2020 und darüber hinaus» hat die Deutsche Post DHL eine Studieveröffentlicht, welche Expertenmeinungen und Analysen zu Themengebieten wie Globalisierung, Wirtschaft, Technologie, Logistik, Umwelt und Gesellschaft umfasst. Die Studie zeigt die Trends in diesen Bereichen bis ins Jahr 2020 und darüber hinaus auf. Rund 80 Zukunftsthesen wurden aufgestellt und diskutiert. Über 900 Personen aus aller Welt, darunter Vorstände renommierter internationaler Unternehmen, Wissenschaftler aus Ökonomie, Zukunftsforschung und Logistik sowie Experten ausgewählter Kunden unterschiedlicher Branchen, wurde ein umfassender Fragenkatalog zur Einschätzung vorgelegt.

Die Erkenntnisse daraus sind äusserst aufschlussreich: So gehen die Studienteilnehmer davon aus, dass das Kaufverhalten der Kunden in Zukunft nicht mehr allein von Marke, Qualität und Preis bestimmt wird, sondern eher davon, wie gross die Umweltauswirkungen eines Produktes oder einer Dienstleistung sind. Für ökologische Produkte und Dienstleistungen wird der Kunde bis zu einem gewissen Grad auch bereit sein, mehr Geld auszugeben. Andere Anbieter werden versuchen, diesen Wettbewerbsvorteil rasch aufzuholen, sodass durch das Kundenverhalten die Umweltstandards innerhalb der Wirtschaft ständig steigen werden.

Der Wettlauf von Staaten und Unternehmen um Wachstum, Wohlstand und Ressourcen wird anhalten. Unternehmen werden weiterhin in der Produktion auf Outsourcing und weltumspannende Wertschöpfungsketten setzen, um Wettbewerbsvorteile nutzen zu können. Allerdings geht die Delphi-Studie davon aus, dass Firmen in Zukunft häufiger und enger als bisher miteinander kooperieren werden. Vorreiter und Vorbild für andere Wirtschaftszweige wird die Logistikbranche sein. Wegen der hohen Energiekosten werden die Logistikunternehmen noch stärker als bisher gemeinsame Netze errichten und betreiben.

Anzeige

Obwohl der Kunde des Jahres 2020 viel Wert auf Umweltaspekte legt, wird er bei der Geschwindigkeit einer Lieferung keine Abstriche machen. Alle Waren und Dienstleistungen sollen immer und sofort erhältlich sein. Daher werden die Kunden von den Anbietern Transparenz und umfassende Informationen in Echtzeit einfordern. Immer wichtiger wird hierbei das Internet werden: 2020 werden grosse Teile der Weltbevölkerung, vornehmlich in Industrie- und Schwellenländern, kontinuierlich online sein.