1. Home
  2. Unternehmen
  3. Die Lohnkluft zwischen Frauen und Männern in Schweizer Firmen

Gender Pay Gap
Die Lohnkluft zwischen Frauen und Männern in Schweizer Firmen

Lohndiskriminierung
Politikum Löhne: Wer bekommt wieviel?Quelle: Keystone .

In Grossbritannien mussten die Arbeitgeber ihren Gender Pay Gap offenlegen: Hier die Resultate von 25 Schweizer Firmen – von ABB bis Zurich.

Von Ralph Pöhner
am 05.04.2018

Je wichtiger die Boni in einer Firma, desto dramatischer die Lohnkluft zwischen Frau und Mann: Diese Faustregel wird durch neue Daten aus Grossbritannien untermauert. Denn dort verlangt jetzt ein Gesetz, dass alle Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern offenlegen, wie es ums Verhältnis zwischen weiblichen und männlichen Angestellten steht – beim Lohn, beim Bonus, bei den bestbezahlten Stellen. 

An diesem Mittwoch läuft die Frist ab, nun liegen die Daten vor. Die «Handelszeitung» hat sie nach den Verhältnissen bei Schweizer Unternehmen durchforstet – beziehungsweise bei deren britische Ablegern.

Die Liste beginnt mit jenen Firmen, welche die breitesten Lohngräben vermelden: Credit Suisse, Swiss Re, EFG, UBS. Und sie führt am Ende zu jenen Gesellschaften, wo die Unterschiede nur noch gering sind: Hilti, Kühne & Nagel, Richemont und Sonova

Die Macht des Bonus

Eines wird dabei rasch klar: Die Finanzbranche hat ein spezielles Problem mit der Angleichung der Geschlechter. Schon oft thematisiert wurde ja der Verdacht, dass im Geldbusiness immer noch viel Machismo grassiert. Die Banken selber erklären ihren Gap mit dem Mangel an Top-Frauen für die obersten und bestbezahlten Positionen. Hinzu kommt die grosse Bedeutung der variablen Lohnkomponente im Finanzwesen. Und hier sind die Daten bei fast allen Unternehmen klar: Die Geschlechter-Kluft fällt bei den Boni massiv grösser aus als beim Grundlohn.

Naheliegend ist ferner, dass konsum- und publikumsnahe Unternehmen ihre weiblichen Kaderleute wichtiger nehmen, dass sie sich also intensiver um sie bemühen und folglich adäquater einstufen. Dies illustriert eine Auswertung der neuen Daten durch den «Telegraph»: Das Londoner Blatt fahndete nach jenen Firmen, wo die Frauen im Schnitt mehr verdienen als die Männer. Und es stiess dabei auf Unilever, den Online-Supermarkt Ocado, das British Museum und dem Fernsehsender Channel 5. 

4 Fälle bei fast 9500 erfassten Unternehmen – auch das ein vielsagendes Ergebnis.

 

Gender Pay Gap 2018: Die Liste der Schweizer Unternehmen in Grossbritannien

Credit Suisse International
Frauen verdienen im Schnitt 51,2 Prozent weniger als Männer.
Frauen erhalten im Schnitt 76,6 Prozent weniger an Boni.
Vom bestbezahlten Viertel der Stellen werden 11,3 Prozent durch Frauen besetzt.

Credit Suisse UK
Frauen verdienen im Schnitt 33,3 Prozent weniger als Männer.
Frauen erhalten im Schnitt 56,7 Prozent weniger an Boni.
Vom bestbezahlten Viertel der Stellen werden 20,6 Prozent durch Frauen besetzt.

Swiss Re Management
Frauen verdienen im Schnitt 40 Prozent weniger als Männer.
Frauen erhalten im Schnitt 77 Prozent weniger an Boni.
Vom bestbezahlten Viertel der Stellen werden 24 Prozent durch Frauen besetzt.

Swiss Re Services
Frauen verdienen im Schnitt 38 Prozent weniger als Männer.
Frauen erhalten im Schnitt 65 Prozent weniger an Boni.
Vom bestbezahlten Viertel der Stellen werden 26 Prozent durch Frauen besetzt.

EFG Private Bank
Frauen verdienen im Schnitt 38,8 Prozent weniger als Männer.
Frauen erhalten im Schnitt 69,9 Prozent weniger an Boni.
Vom bestbezahlten Viertel der Stellen werden 22,1 Prozent durch Frauen besetzt.

UBS
Frauen verdienen im Schnitt 31 Prozent weniger als Männer.
Frauen erhalten im Schnitt 57 Prozent weniger an Boni.
Vom bestbezahlten Viertel der Stellen werden 21 Prozent durch Frauen besetzt.

Schindler
Frauen verdienen im Schnitt 28 Prozent weniger als Männer.
Frauen erhalten im Schnitt 8 Prozent weniger an Boni.
Vom bestbezahlten Viertel der Stellen werden 55 Prozent durch Frauen besetzt.

Glencore
Frauen verdienen im Schnitt 27,7 Prozent weniger als Männer.
Frauen erhalten im Schnitt 57,1 Prozent weniger an Boni.
Vom bestbezahlten Viertel der Stellen werden 16,1 Prozent durch Frauen besetzt.

ABB Ltd. 
Frauen verdienen im Schnitt 26,5 Prozent weniger als Männer.
Frauen erhalten im Schnitt 55,5 Prozent weniger an Boni.
Vom bestbezahlten Viertel der Stellen werden 9,4 Prozent durch Frauen besetzt.

Zurich UK
Frauen verdienen im Schnitt 25,9 Prozent weniger als Männer.
Frauen erhalten im Schnitt 45 Prozent weniger an Boni.
Vom bestbezahlten Viertel der Stellen werden 28 Prozent durch Frauen besetzt.

Panalpina
Frauen verdienen im Schnitt 23,9 Prozent weniger als Männer.
Frauen erhalten im Schnitt 64,3 Prozent weniger an Boni.
Vom bestbezahlten Viertel der Stellen werden 33,7 Prozent durch Frauen besetzt.

Temenos
Frauen verdienen im Schnitt 20 Prozent weniger als Männer.
Frauen erhalten im Schnitt 96 Prozent weniger an Boni.
Bei den Boni wird das Ergebnis durch eine einzelne Person geprägt: Nimmt man nur die Medianwerte, so erhalten die Frauen im Schnitt 14 Prozent weniger Boni.
Vom bestbezahlten Viertel der Stellen werden 19 Prozent durch Frauen besetzt.

SGS 
Frauen verdienen im Schnitt 16,3 Prozent weniger als Männer
Frauen erhalten im Schnitt 7 Prozent weniger an Boni
Vom bestbezahlten Viertel der Stellen werden 24 Prozent durch Frauen besetzt.

Lindt & Sprüngli UK
Frauen verdienen im Schnitt 15,7 Prozent weniger als Männer.
Frauen erhalten im Schnitt 55 Prozent weniger an Boni.
Vom bestbezahlten Viertel der Stellen werden 68 Prozent durch Frauen besetzt.

Syngenta
Frauen verdienen im Schnitt 11 Prozent weniger als Männer.
Frauen erhalten im Schnitt 19,1 Prozent weniger an Boni.
Vom bestbezahlten Viertel der Stellen werden 24,8 Prozent durch Frauen besetzt.

Novartis Pharmaceuticals UK Ltd.
Frauen verdienen im Schnitt 10,8 Prozent weniger als Männer
Frauen erhalten im Schnitt 16,2 Prozent weniger an Boni
Vom bestbezahlten Viertel der Stellen wird die Hälfte (50 Prozent) durch Frauen besetzt.

Sulzer Pumps UK
Frauen verdienen im Schnitt 10,4 Prozent weniger als Männer
Frauen erhalten im Schnitt 14,6 Prozent weniger an Boni
Vom bestbezahlten Viertel der Stellen werden 9,5 Prozent durch Frauen besetzt.

Aryzta
Frauen verdienen im Schnitt 10,2 Prozent weniger als Männer.
Frauen erhalten im Schnitt 71,1 Prozent weniger an Boni.
Vom bestbezahlten Viertel der Stellen werden 60 Prozent durch Frauen besetzt.
Nur 8 Prozent der Frauen und 7,9 Prozent der Männer erhalten Boni.

Swiss Post Solutions
Frauen verdienen im Schnitt 9,3 Prozent weniger als Männer
Frauen erhalten im Schnitt 16,8 Prozent weniger an Boni
Vom bestbezahlten Viertel der Stellen werden 23,1 Prozent durch Frauen besetzt.

Swissport GB
Frauen verdienen im Schnitt 8,3 Prozent weniger als Männer.
Frauen erhalten im Schnitt 38,8 Prozent weniger an Boni.
Vom bestbezahlten Viertel der Stellen werden 29 Prozent durch Frauen besetzt.
Nur 1,1 Prozent der Frauen und 1,3 Prozent der Männer erhalten Boni.

Roche Healthcare Ltd. 
Frauen verdienen im Schnitt 7,1 Prozent weniger als Männer.
Frauen erhalten im Schnitt 85,2 Prozent weniger an Boni.
Vom bestbezahlten Viertel der Stellen werden 90 Prozent durch Frauen besetzt.
Nur 0,5 Prozent der Frauen und 3 Prozent der Männer erhalten Boni.

Nestlé UK
Frauen verdienen im Schnitt 6 Prozent weniger als Männer.
Frauen erhalten im Schnitt 14 Prozent weniger an Boni.
Vom bestbezahlten Viertel der Stellen werden 28 Prozent durch Frauen besetzt.

Hilti
Frauen verdienen im Schnitt 5,1 Prozent weniger als Männer.
Frauen erhalten im Schnitt 28,1 Prozent weniger an Boni.
Vom bestbezahlten Viertel der Stellen werden 25 Prozent durch Frauen besetzt.

Kühne & Nagel Ltd.
Frauen verdienen im Schnitt 4,8 Prozent weniger als Männer.
Frauen erhalten im Schnitt 40,6 Prozent weniger an Boni.
Vom bestbezahlten Viertel der Stellen werden 23 Prozent durch Frauen besetzt.

Richemont
Frauen verdienen im Schnitt 3,7 Prozent weniger als Männer.
Frauen erhalten im Schnitt 2 Prozent weniger an Boni.
Vom bestbezahlten Viertel der Stellen werden 57 Prozent durch Frauen besetzt.

Sonova Service Center
Frauen verdienen im Schnitt 3 Prozent weniger als Männer.
Frauen erhalten im Schnitt 34,3 Prozent weniger an Boni.
Vom bestbezahlten Viertel der Stellen werden 35,4 Prozent durch Frauen besetzt.

Anzeige