Der Unterhaltungskonzern Walt Disney schwimmt weiter auf einer Erfolgswelle. Im vierten Geschäftsquartal verzeichneten die firmeneigenen Freizeitparks mehr Besucher, Fanartikel verkauften sich besser und der Animationsfilm «Die Monster Uni» entpuppte sich als Zuschauermagnet.

«Wir sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen», erklärte Disney-Chef Robert Iger im kalifornischen Burbank. Der Umsatz stieg um 7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 11,6 Milliarden Dollar. Der Gewinn verbesserte sich sogar um 12 Prozent auf unter dem Strich 1,4 Milliarden Dollar.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Disney ist ein Unterhaltungskonglomerat. Der US-Konzern betreibt neben Filmstudios und Freizeitparks auch eine Flotte an Kreuzfahrtschiffen, besitzt Urlaubsressorts sowie Fernsehsender. Auch das Disneyland Paris gehört dazu; dieser Park lief allerdings schlechter als vor einem Jahr.

(sda/chb/jev)