Das neue U2-Album «Songs of Innocence» wurde am Dienstag automatisch in die Mediathek von 500 Millionen iTunes-Nutzern geladen, wie der US-Technikkonzern Apple am Dienstag nach einem Auftritt der Band bei der Präsentation der neuesten Apple-Produkte im kalifornischem Cupertino mitteilte.

U2-Sänger Bono sagte, die Band habe mit ihrer Musik schon immer möglichst viele Menschen erreichen wollen. Nun sei es möglich, das bisher «persönlichste» U2-Album mit einem Klick mit hunderten Millionen Menschen zu teilen. U2 zählt zu den weltweit erfolgreichsten Rockbands. «Songs of Innocence» ist ihr erstes Album seit der Veröffentlichung der Platte «No Line On The Horizon» im Jahr 2009.

(sda/se)

Anzeige