1. Home
  2. Unternehmen
  3. Die NZZ beerdigt ihr österreichisches Portal

Schlussstrich
Die NZZ beerdigt ihr österreichisches Portal

NZZ: Das Unternehmen hatte in Österreich mehr erwartet. Keystone

Nach gut zwei Jahren ist Schluss: Die NZZ schliesst ihr Onlineportal NZZ.at. Ganz zieht sich das Unternehmen aber nicht aus Österreich zurück.

Veröffentlicht am 19.04.2017

NZZ.at, das digitale Bezahlprodukt der NZZ für Österreich, wird Ende April eingestellt. Es habe seine Ziele im Markt nicht erreicht, teilte die NZZ am Mittwoch mit. Fünf Mitarbeiter von NZZ.at werden deshalb per Ende September entlassen.

«Wir haben das Projekt mehrmals weiterentwickelt. Dennoch blieb es hinter unseren Erwartungen», wird Veit Dengler, CEO der NZZ-Mediengruppe, in der Medienmitteilung zitiert. Dieser Entscheid sei aber keine Absage an die Internationalisierung, sondern an dieses Angebot in dieser Form. Die NZZ behält deshalb den Standort Wien bei.

Teil der neuen Strategie

Die NZZ-Mediengruppe lancierte NZZ.at im Januar 2015. Es war gemäss Mitteilung das erste neue Produkt, das die Gruppe nach Verabschiedung ihrer Strategie mit Fokus auf Publizistik auf den Markt brachte.

(sda/mbü/cfr)

Anzeige