Nachdem die Goldpreise im vergangenen Jahr kurzfristig auf über 1200 Dollar pro Unze angestiegen waren, ist der Rally die Luft ausgegangen. Stabile Goldpreise waren unserer Meinung nach stark von einer geringeren Aktivität in Schlüsselsegmenten beeinflusst: Die Nachfrage von Schmuckherstellern, die bis zu 60% der identifizierbaren Goldnachfrage ausmacht, war in vielen Ländern rück gängig. Und die Beschleunigung des Weltwirtschaftswachstums reduzierte die Attraktivität von Gold als Anlage.

Indien und China

Die Goldnachfrage von Indien, traditionell der grösste Goldmarkt, ist schon im vergangenen Jahr um 21% gesunken. Dies war von einer Vielzahl Faktoren beeinflusst: So blieben wegen kontinuierlich hoher Goldpreise viele Konsumenten dem Markt fern. Zudem haben Marktteilnehmer auf potenziell sinkende Preise gewartet und Schmuckkäufe aufgeschoben.

Indien und China

Die Goldnachfrage von Indien, traditionell der grösste Goldmarkt, ist schon im vergangenen Jahr um 21% gesunken. Dies war von einer Vielzahl Faktoren beeinflusst: So blieben wegen kontinuierlich hoher Goldpreise viele Konsumenten dem Markt fern. Zudem haben Marktteilnehmer auf potenziell sinkende Preise gewartet und Schmuckkäufe aufgeschoben.

Anzeige

Indien und China

Die Goldnachfrage von Indien, traditionell der grösste Goldmarkt, ist schon im vergangenen Jahr um 21% gesunken. Dies war von einer Vielzahl Faktoren beeinflusst: So blieben wegen kontinuierlich hoher Goldpreise viele Konsumenten dem Markt fern. Zudem haben Marktteilnehmer auf potenziell sinkende Preise gewartet und Schmuckkäufe aufgeschoben.

Indien und China

Die Goldnachfrage von Indien, traditionell der grösste Goldmarkt, ist schon im vergangenen Jahr um 21% gesunken. Dies war von einer Vielzahl Faktoren beeinflusst: So blieben wegen kontinuierlich hoher Goldpreise viele Konsumenten dem Markt fern. Zudem haben Marktteilnehmer auf potenziell sinkende Preise gewartet und Schmuckkäufe aufgeschoben.

Indien und China

Die Goldnachfrage von Indien, traditionell der grösste Goldmarkt, ist schon im vergangenen Jahr um 21% gesunken. Dies war von einer Vielzahl Faktoren beeinflusst: So blieben wegen kontinuierlich hoher Goldpreise viele Konsumenten dem Markt fern. Zudem haben Marktteilnehmer auf potenziell sinkende Preise gewartet und Schmuckkäufe aufgeschoben.

Indien und China

Die Goldnachfrage von Indien, traditionell der grösste Goldmarkt, ist schon im vergangenen Jahr um 21% gesunken. Dies war von einer Vielzahl Faktoren beeinflusst: So blieben wegen kontinuierlich hoher Goldpreise viele Konsumenten dem Markt fern. Zudem haben Marktteilnehmer auf potenziell sinkende Preise gewartet und Schmuckkäufe aufgeschoben.

Indien und China

Die Goldnachfrage von Indien, traditionell der grösste Goldmarkt, ist schon im vergangenen Jahr um 21% gesunken. Dies war von einer Vielzahl Faktoren beeinflusst: So blieben wegen kontinuierlich hoher Goldpreise viele Konsumenten dem Markt fern. Zudem haben Marktteilnehmer auf potenziell sinkende Preise gewartet und Schmuckkäufe aufgeschoben.

Indien und China

Die Goldnachfrage von Indien, traditionell der grösste Goldmarkt, ist schon im vergangenen Jahr um 21% gesunken. Dies war von einer Vielzahl Faktoren beeinflusst: So blieben wegen kontinuierlich hoher Goldpreise viele Konsumenten dem Markt fern. Zudem haben Marktteilnehmer auf potenziell sinkende Preise gewartet und Schmuckkäufe aufgeschoben.

Anzeige