Die Immatrikulationen neuer Lieferwagen und Lastwagen in der Schweiz waren geprägt von einer unterschiedlichen Entwicklung. Gesamthaft betrachtet wurden letztes Jahr 28154 Lastwagen neu in Verkehr gesetzt, das entspricht einem Plus von 5,6%. Während bei den Lieferwagen eine Zunahme von knapp 9% auf 23875 Fahrzeuge zu verzeichnen war, mussten die schweren Einheiten ab 3,5 t Gesamtgewicht einen Rückgang von 5,6% auf insgesamt 4279 Fahrzeuge in Kauf nehmen.

Die Immatrikulationen neuer Lieferwagen und Lastwagen in der Schweiz waren geprägt von einer unterschiedlichen Entwicklung. Gesamthaft betrachtet wurden letztes Jahr 28154 Lastwagen neu in Verkehr gesetzt, das entspricht einem Plus von 5,6%. Während bei den Lieferwagen eine Zunahme von knapp 9% auf 23875 Fahrzeuge zu verzeichnen war, mussten die schweren Einheiten ab 3,5 t Gesamtgewicht einen Rückgang von 5,6% auf insgesamt 4279 Fahrzeuge in Kauf nehmen.

Die Immatrikulationen neuer Lieferwagen und Lastwagen in der Schweiz waren geprägt von einer unterschiedlichen Entwicklung. Gesamthaft betrachtet wurden letztes Jahr 28154 Lastwagen neu in Verkehr gesetzt, das entspricht einem Plus von 5,6%. Während bei den Lieferwagen eine Zunahme von knapp 9% auf 23875 Fahrzeuge zu verzeichnen war, mussten die schweren Einheiten ab 3,5 t Gesamtgewicht einen Rückgang von 5,6% auf insgesamt 4279 Fahrzeuge in Kauf nehmen.

Anzeige

Die Immatrikulationen neuer Lieferwagen und Lastwagen in der Schweiz waren geprägt von einer unterschiedlichen Entwicklung. Gesamthaft betrachtet wurden letztes Jahr 28154 Lastwagen neu in Verkehr gesetzt, das entspricht einem Plus von 5,6%. Während bei den Lieferwagen eine Zunahme von knapp 9% auf 23875 Fahrzeuge zu verzeichnen war, mussten die schweren Einheiten ab 3,5 t Gesamtgewicht einen Rückgang von 5,6% auf insgesamt 4279 Fahrzeuge in Kauf nehmen.

Die Immatrikulationen neuer Lieferwagen und Lastwagen in der Schweiz waren geprägt von einer unterschiedlichen Entwicklung. Gesamthaft betrachtet wurden letztes Jahr 28154 Lastwagen neu in Verkehr gesetzt, das entspricht einem Plus von 5,6%. Während bei den Lieferwagen eine Zunahme von knapp 9% auf 23875 Fahrzeuge zu verzeichnen war, mussten die schweren Einheiten ab 3,5 t Gesamtgewicht einen Rückgang von 5,6% auf insgesamt 4279 Fahrzeuge in Kauf nehmen.