Seit über einem Jahrzehnt verändert das Internet die PC-Nutzung nachhaltig und damit auch unser geschäftliches und privates Kommunikations-, Sozial- und Konsumverhalten.

Dass dem Mobiltelefon internetbasierte Kommunikationskanäle und -dienste verwehrt blieben, hatte mehrere Gründe. Die Geräte boten zu wenig Prozessorleistung, zu geringe Speicher- und Anzeigekapazität und ungenügende Eingabemöglichkeiten. Zu schwach und zu teuer waren auch die Mobilfunknetze für die hohen Datentransferraten. Komplizierter Verbindungsaufbau, praktisch unbrauchbare Internet-Browser und unakzeptierte Standards taten den Rest, um mobiles Internet zu verhindern. Einzig E-Mail konnte sich in Teilen der Geschäftswelt festsetzen.

Dass dem Mobiltelefon internetbasierte Kommunikationskanäle und -dienste verwehrt blieben, hatte mehrere Gründe. Die Geräte boten zu wenig Prozessorleistung, zu geringe Speicher- und Anzeigekapazität und ungenügende Eingabemöglichkeiten. Zu schwach und zu teuer waren auch die Mobilfunknetze für die hohen Datentransferraten. Komplizierter Verbindungsaufbau, praktisch unbrauchbare Internet-Browser und unakzeptierte Standards taten den Rest, um mobiles Internet zu verhindern. Einzig E-Mail konnte sich in Teilen der Geschäftswelt festsetzen.

Anzeige

Dass dem Mobiltelefon internetbasierte Kommunikationskanäle und -dienste verwehrt blieben, hatte mehrere Gründe. Die Geräte boten zu wenig Prozessorleistung, zu geringe Speicher- und Anzeigekapazität und ungenügende Eingabemöglichkeiten. Zu schwach und zu teuer waren auch die Mobilfunknetze für die hohen Datentransferraten. Komplizierter Verbindungsaufbau, praktisch unbrauchbare Internet-Browser und unakzeptierte Standards taten den Rest, um mobiles Internet zu verhindern. Einzig E-Mail konnte sich in Teilen der Geschäftswelt festsetzen.

Dass dem Mobiltelefon internetbasierte Kommunikationskanäle und -dienste verwehrt blieben, hatte mehrere Gründe. Die Geräte boten zu wenig Prozessorleistung, zu geringe Speicher- und Anzeigekapazität und ungenügende Eingabemöglichkeiten. Zu schwach und zu teuer waren auch die Mobilfunknetze für die hohen Datentransferraten. Komplizierter Verbindungsaufbau, praktisch unbrauchbare Internet-Browser und unakzeptierte Standards taten den Rest, um mobiles Internet zu verhindern. Einzig E-Mail konnte sich in Teilen der Geschäftswelt festsetzen.

Dass dem Mobiltelefon internetbasierte Kommunikationskanäle und -dienste verwehrt blieben, hatte mehrere Gründe. Die Geräte boten zu wenig Prozessorleistung, zu geringe Speicher- und Anzeigekapazität und ungenügende Eingabemöglichkeiten. Zu schwach und zu teuer waren auch die Mobilfunknetze für die hohen Datentransferraten. Komplizierter Verbindungsaufbau, praktisch unbrauchbare Internet-Browser und unakzeptierte Standards taten den Rest, um mobiles Internet zu verhindern. Einzig E-Mail konnte sich in Teilen der Geschäftswelt festsetzen.