Aompaktkameras wurden immer kleiner und leichter. Aber kleiner ist nicht gleichbedeutend mit besser – im Gegenteil. Kompakte oder ultrakleine Fotoapparate herzustellen ist mit den heutigen modernen Technologien durchaus möglich. Die Qualität der Bildsensoren wird kontinuierlich verbessert – nicht nur die Anzahl der Pixel, sondern auch deren effektive Grösse. Tatsächlich lassen die stecknadelkopfkleinen Objektive aber fast kein Licht auf den Chip, verfügt dieser auch über noch so viele Pixel. Diese Kameras halten aber das Versprechen, gute Bilder zu liefern.

Fünf Bilder pro Sekunde

Die digitale Spiegelreflex-Kamera L1 von Panasonic hat ein auf ihren Direkt-Bildsensor angepasstes Zoomobjektiv (14–50 mm) von Leica. Der Durchmesser des Objektivs ist so gross, dass (fast) immer genügend Licht zur Verfügung steht, um auch bei schwierigen Lichtverhältnissen einwandfreie Bilder abzuspeichern. Die Live-View-Bildkontrolle wird auf dem 64 mm grossen LC-Display gezeigt. Ein Bildstabilisator hilft unruhigen Händen beim Fotografieren. Staub wird mittels Ultraschall-Vibrationen abgeschüttelt.Die Sigma DP1, eine Kompakt-Digitalkamera, ist mit einem einzigartigen 14-Megapixel-Bildsensor ausgestattet. Das fixe 28-mm-Weitwinkel-Objektiv mag zwar klein sein, aber dessen Entwicklung zielt auf bestmögliche Bildqualität. Das kompakte und 240 g leichte Gehäuse wird den Besitzer überall hin begleiten.Falls das Gewicht keine Rolle spielt, drängt sich die 1Ds Mark III aus dem Hause Canon auf. Sie besitzt einen Vollformat-Bildsensor im Kleinbildformat (24 x 36 mm). Das Ergebnis: 21 Megapixel. Diese Profikamera ist für Einsätze, bei denen hohe Auflösung und eine ultraschnelle Bildfolge (5 Bilder/Sek.) gefragt sind, optimal.

Bis zu 300 Megabyte

Das Mass aller Dinge aber kommt aus dem schwedischen Göteborg. Die Hasselblad H3DII-50 liefert herausragende Bilder durch überlegene Herstellungsqualitäten – seit über einem halben Jahrhundert. 50 steht für 50 Megapixel oder mit anderen Worten: Für 300 MB grosse Bilddateien. Das zeitgemässe Design der Kamera und die intuitive Bedienung ermöglichen eine einfache und bequeme Handhabung. Die Objektive für Hasselblad kommen aus dem Hause Carl Zeiss, ein Garant für beste Qualität.Bei den Spiegelreflexkameras sind die Objektive wechselbar und machen den wichtigsten Teil der Güte des Bildes aus. Also ist die Wahl des richtigen Objektivs für das bestmögliche Bild ebenso entscheidend wie die Kamera selbst. Eines jedoch wird durch nichts ersetzt werden können: Das geübte Auge für ein einzigartiges Bild …

Anzeige