Das Portfolio des Dieter Meier hat eine ungewöhnliche Breite. Zum einen mischt der Entrepreneur mit beim Pop-Duo Yello, zum anderen macht er in Rindfleisch, Wein und Gastronomie.

Eine seiner jüngeren Aktivitäten stammt aus der Schoggi-Welt. Zusammen mit der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften entwickelte Meier ein Kakao-Extraktionsverfahren, das es erlauben soll, mehr Geschmack in die Schokolade zu bringen. In der Vergangenheit sprach Meier darüber, für seine Schoggi-Marke Oro de Cacao eine Fabrik zu bauen.

Neue Fabrik in Freienbach?

Anfangs vermietete die Coop-Tochter Chocolats Halba Meier Räumlichkeiten am Halba-Produktionsstandort in Wallisellen ZH. Doch per Ende 2018 zog Halba dort weg. Nun scheinen Meiers Fabrikpläne an Fahrt zu gewinnen. An einer ausserordentlichen Generalversammlung erhöhte die Firma ihr Aktienkapital von 100'000 auf 1 Million Franken. Eingestiegen sind Monsol Ventures und Lindenberg Capital.

Anzeige

Insider berichten, dass eine Schoggi-Fabrik in den Räumen einer ehemaligen Grossmetzgerei im schwyzerischen Freienbach geplant sei. Dazu will Oro de Cacao nichts sagen. Offiziell sind aber die Preise für Meiers Edel-Schoggi: 9.60 Franken pro 50-Gramm-Tafel. Also fast 20 Franken auf 100 Gramm. Oh yeah! Was Food-Auguren dazu sagen: super premium. Was sie fragen: Kann man das skalieren?

Jetzt traden

Eröffnen Sie bei cash.ch ein Trading-Konto für 29 Franken pro Transaktion

Jetzt traden