1. Home
  2. Unternehmen
  3. Digitales Kabel-TV in der Schweiz boomt weiter

Unternehmen

Digitales Kabel-TV in der Schweiz boomt weiter

Die Schweizer Kabelnetze haben 2011 an allen Fronten zugelegt: Der Fernsehbereich knackte bei der Zahl der Haushalte die Millionengrenze.

Veröffentlicht am 15.02.2012

Die Schweizer Kabelnetze sind 2011 mit samtlichen digitalen Diensten gewachsen. Am starksten zugelegt habe das digitale Kabel-TV, das um 36 Prozent gewachsen und per Ende des Berichtsjahres von mehr als 1'050'000 Haushalten genutzt wurde, wie der Branchenverband Swisscable am Mittwoch mitteilte. Damit seien die Kabelnetze mit grossem Abstand Marktführer beim Digital-TV geblieben. Zugelegt hätten auch das Kabelinternet und die Kabeltelefonie.

Der Vorsprung beim digitalen Kabel-TV gegenüber Swisscom-TV sei damit weiterhin gross, so der Branchenverband. Komme hinzu, dass das Potenzial für weiteres Wachstum bei einer Durchdringung von Digital-TV im Kabel von 37 Prozent (+10 Prozent) beachtlich sei. «Wir gehen davon aus, dass wir auch im laufenden Jahr im Bereich Digital-TV stark wachsen werden», wird Claudia Bolla-Vincenz, Geschäftsführerin des Branchenverbandes, in der Mitteilung zitiert. Die Basis dafür sei gegeben. Per Ende 2011 verfügten den Angaben zufolge rund 2'808'700 Haushalte (-1,2 Prozent) über einen aktiven Kabel-TV-Anschluss.

Gewachsen sind auch die anderen digitalen Dienste. Beim Kabelinternet ist der Kundenstamm 2011 den Angaben zufolge um rund 70'000 oder 9 Prozent gewachsen und bei der Kabeltelefonie um 82'000 oder 20 Prozent. Damit seien per Ende 2011 rund 863'000 Haushalte Kabelinternet- sowie rund 484'000 Kabeltelefonie-Kunden gewesen. Ein wichtiger Grund für dieses Wachstum liege im Erfolg der Kombi-Angebote mit Digital-TV, Internet und Telefonie, heisst es.

(vst/sda)

Anzeige