1. Home
  2. Unternehmen
  3. Digitec-Galaxus wagt Expansion nach Deutschland

Erweiterung
Digitec-Galaxus wagt Expansion nach Deutschland

Digitec-Galaxus forciert sein rasches Wachstum: Die Migros-Tochter liefert ab 2018 auch nach Deutschland. Gelingt dieser Schritt, ist der Ausbau in weitere Länder geplant.

Digitec-Galaxus wagt einen grossen Schritt: Der Onlinehändler startet 2018 auch einen Webshop in Deutschland. Das deutsche Portal «galaxus.de» wird ein ähnliches Sortiment umfassen wie die Schweizer Version, der Firmensitz wird in Hamburg sein. Ein genauer Starttermin ist noch nicht bekannt. Florian Teuteberg, CEO und Mitbegründer von Digitec-Galaxus, sagt: «Ich bin überzeugt, dass Kunden in Onlineshop auch in Deutschland schätzen werden.»

Für ihn gibt es mehrere Gründe, den Schritt in den grossen Kanton zu wagen: Die gemeinsame Sprache, die zehnmal so grosse Bevölkerung und die höhere Affinität zum Einkauf im Internet seien dabei die hauptsächlichen Motive. Teuteberg weist darauf hin, dass die Deutschen bereits stärker online einkaufen. Während die Onlinehändler in der Schweiz im Non-Food-Bereich einen Anteil von rund 15 Prozent am Detailhandel hätten, seien es in Deutschland bereits über 20 Prozent.

Ausbau in weitere Länder geplant

Preislich plant Digitec-Galaxus, die Produkte zu einem ähnlichen Niveau anzubieten wie in der Schweiz. Elektronikprodukte sind einige der wenigen Kategorien, wo Schweizer Anbieter EU-Wettbewerber tatsächlich oft unterbieten. Sollten durch den grösseren Lieferumfang noch günstigere Konditionen möglich sein, will das Unternehmen auch in der Schweiz die Preise senken.

Wenn der Schritt nach Deutschland erfolgreich verläuft, will das Unternehmen weitere Länder in den Blick nehmen. Teuteberg sagt laut Mitteilung: «Wenn wir in Deutschland erfolgreich sind, werden wir mit Galaxus in weitere Länder expandieren.» Welche genau, ist noch nicht bekannt.

Digitec-Galaxus fährt derzeit eine ernorme Wachstumsstrategie. Das Unternehhmen hat allein in diesem Jahr 300 Mitarbeiter neu eingestellt und beschäftigt jetzt mehr als 1100 Angestellte. Das Unternehmen gehört zu 70 Prozent zu Migros.

(me/mbü)
 

Anzeige