1. Home
  2. Unternehmen
  3. Digitec Galaxus knackt 2018 die Milliardengrenze

E-Commerce
Digitec Galaxus wird 2018 die Umsatzmilliarde schaffen

Hauptsitz Digitec Galaxus in Zürich: Bald 200 Kollegen mehr. Und Kolleginnen
Hauptsitz von Digitec Galaxus in Zürich: Bald 200 Kolleginnen mehr. Und Kollegen.Quelle: zvg

Digitec Galaxus wird 2018 schaffen, was noch kein Schweizer Online-Händler geschafft hat: Die erste Umsatzmilliarde. Dem Galaxus-Chef allerdings sind andere Dinge viel wichtiger: Deutschland-Eintritt. Premium-Artikel. Piraten-Groove.

Von Andreas Güntert und Marcel Speiser
am 23.05.2018

Das Schweizer Online-Warenhaus Galaxus wächst weiterhin sehr stark. 2018 wird das Unternehmen die erste Umsatz-Milliarde schaffen. «Die Milliarde wird uns 2018 voraussichtlich gelingen – da sind wir auf Kurs», sagt Galaxus-Chef Florian Teuteberg im Interview. 2017 betrug der Umsatz von Digitec Galaxus, einer 70-Prozent-Tochter der Migros, 861 Millionen Franken.

 

Um das Sortiment zu komplettieren, nimmt Galaxus vermehrt Premium-Artikel wie etwa Designermöbel ins Angebot. Und schliesst dabei das Luxus-Segment nicht aus: «Wenn Rolex anklopft, sind wir dabei», sagt Teuteberg

 

Belegschaft wird weiter ausgebaut  

 

Parallel zum Umsatzwachstum baut die Firma ihre Belegschaft weiter auf. Bis Ende dieses Jahres sollen weitere zweihundert Mitarbeiter neu zur Firma stossen. Dazu könnte auch eine Equipe des E-Commerce-Startups Siroop gehören, dem Coop jüngst den Stecker gezogen hat. «Wir prüfen gerade, ob wir ein paar Köpfe übernehmen», sagt Teuteberg.   

 

Gegenüber der Konkurrenz von Coop gibt sich der Galaxus-Chef sehr offen. Eine Zusammenarbeit sei von seiner Seite her durchaus möglich und sogar gewünscht: «Coop-Content ist absolut denkbar auf Galaxus. Das würden wir sehr begrüssen.»  

 

Kein Cumulus bei Digitec Galaxus  

 

Eine Absage erteilt Teuteberg dem Loyalitätsprogramm Cumulus der Firmenmutter Migros: «Wir sind der Ansicht, dass es besser ist für die Kunden, wenn alle den bestmöglichen Preis ab Front bekommen, statt zuerst mehr zu zahlen und dann eine Rückvergütung zu bekommen.»

 

Den Start in Deutschland plant Galaxus mit kleinem Personalbestand. Aber mit grosser Ambition: «Wir werden von Beginn weg das ganze Land bedienen.» Angst vor Amazon habe man dabei nicht, sagt Teuteberg. Ganz im Gegenteil: «Ich freue mich auf Amazon

 

Mehr zum Thema lesen Sie in der neuen « Handelszeitung», ab Donnerstag am Kiosk oder mit Abo bequem jede Woche im Briefkasten.

 

Anzeige