Der Medienkonzern Disney baut einen eigenen Bereich für Video-Streamingdienste auf und will damit den Platzhirschen Netflix angreifen. Es gebe einen rasant steigenden Bedarf nach Online-Videos in der Welt, teilte der Konzern am Mittwoch mit.

Disney wolle unter anderem ab Ende 2019 einen familienorientierten Streaming-Dienst anbieten. Disneys TV-Sender ESPN hat zuletzt viele Abonnenten verloren, die dann zu Netflix wechselten. Der Rivale hat weltweit inzwischen rund 118 Millionen Abonnenten.

(sda/mbü/mlo)