Der wegen seiner feuergefährlichen Batterien zwischenzeitlich aus dem Verkehr gezogene Boeing «Dreamliner» nimmt in den USA bald wieder seinen normalen Flugbetrieb auf. Am 20. Mai starten die ersten Maschinen von United Airlines von Houston aus zu Inlandsflügen.

Ab dem 10. Juni fliegt der Langstrecken-Jet dann auch auf der internationalen Route von Denver nach Tokio, wie die Fluggesellschaft am Montag mitteilte.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

United Airlines ist die einzige US-Airline, die den Dreamliner betreibt. Sie besitzt sechs der Maschinen, von denen zwei schon umgebaut sind. Boeing hatte neue, feuersichere Batterien entwickelt. Daraufhin hatte die US-Flugaufsicht FAA grünes Licht für einen Neustart gegeben.

Die meisten der bislang 50 ausgelieferten Dreamliner gehören japanischen Gesellschaften.

(rcv/jev/sda)