Der Hörgerätehersteller Sonova und die britische Apotheken- und Drogeriekette Boots UK Limited stärken ihre Partnerschaft. Das zur Alliance Boots Gruppe gehörende Unternehmen erwirbt 49 Prozent an der Sonova-Gesellschaft David Ormerod Hearing Centres. Finanzielle Details zur Transaktion würden nicht bekannt gegeben, so Sonova.

Dieser Schritt stelle auch ein langfristiges Bekenntnis zum erfolgreichen Shop-in-Shop Geschäftsmodell von David Ormerod Hearing Centres dar, schreibt Sonova weiter. Die Partnerschaft mit Boots habe im Jahr 2003 mit mehreren Shop-in-Shop Geschäften in Boots Apotheken und Drogerien in Grossbritannien begonnen. Mittlerweile betreibe David Ormerod Hearing Centres über 340 Boots Hearingcare Standorte auf der Insel.

Kluger Schritt

Vontobel-Analystin Carla Bänziger bezeichnet die Transaktion als klugen Schritt, um das britische Shop-in-Shop-Geschäft abzusichern. Die neue Allianz werde die gesamten Verwaltungsprozesse deutlich beschleunigen und zum Wachstum beitragen.

In den vergangenen Jahren habe David Ormerod für Sonova das Wachstum im britischen Privatmarkt sichergestellt. Dabei profitiere das Geschäft von den Boots Opticians, die sich oft am gleichen Ort befinden und so Kundenverkehr generieren, meint Bänziger weiter.

Anzeige

Die Analystin hält an den bisherigen Prognosen fest. Das Rating bleibt auf 'Buy' mit einem Kursziel von 117 Franken.

An der Börse reagiert die Sonova-Aktie kaum auf die Nachricht zum Geschäft in Grossbritannien. Bis um 09.15 Uhr gewinnen die Titel mit 0,1 Prozent auf 113 Franken leicht an Wert. Der Gesamtmarkt (SPI) steigt um 0,35 Prozent.

(tke/aho/awp)