Der britische Billigflieger Easyjet steuert nach einem guten Frühlingsgeschäft auf einen Rekordgewinn zu. Das Ergebnis vor Steuern dürfte im laufenden Geschäftsjahr bis Ende September 450 bis 480 Millionen britische Pfund (646 bis 689 Millionen Franken) erreichen, teilte der Ryanair-Konkurrent in Luton bei London mit. Ein Jahr zuvor hatte die Gesellschaft vor Steuern 317 Millionen Pfund verdient.

Im dritten Geschäftsquartal bis Ende Juni steigerte Easyjet den Umsatz um fast elf Prozent auf gut 1,1 Milliarden Pfund. Dazu trugen besonders die gestiegenen Erlöse je Sitzplatz bei. Diese legten um fast sieben Prozent zu.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Das um knapp vier Prozent vergrösserte Flugangebot konnte die Gesellschaft hingegen nicht komplett losschlagen: Die Auslastung der Maschinen ging um 0,9 Prozentpunkte auf 88,2 Prozent zurück. Die Gesellschaft will ihr Flugangebot indes weiter ausbauen. Vor zwei Wochen bestellte die Gesellschaft bei Airbus auf einen Schlag 135 Mittelstreckenjets.

(tke/aho/awp)