Bei ihrem Angriff auf eine Datenbank des Online-Händlers Ebay haben Hacker nach Angaben des Unternehmens Zugriff auf 145 Millionen Datensätze erlangt. Zwischen Ende Februar und Anfang März hätten sich die Datendiebe den Zugang verschafft und einen grossen Teil davon kopiert. Dazu gehörten persönliche Kundendaten wie Namen, verschlüsselte Passwörter, Email-Adressen, Geburtstage, Adressen und Telefonnummern.

Ebay-Sprecherin Amanda Miller sagte der Nachrichtenagentur Reuters, die entwendeten Passwörter seien verschlüsselt und es gebe keine Anzeichen dafür, dass die Hacker den Code geknackt hätten. Das Unternehmen forderte die Nutzer dennoch dazu auf, umgehend ihre Passwörter zu ändern.

(reuters/dbe/vst)