Geschäftsführung und Personalvertretung bei BASF Schweiz haben sich auf einen Sozialplan für die Betroffenen der geplanten Umstrukturierung in Basel und Schweizerhalle BL geeinigt. Das Chemieunternehmen will in der Region bis Ende 2015 bis zu 350 Stellen streichen.

Das Konsultationsverfahren sei abgeschlossen und der bestehende Sozialplan in mehreren Punkten angepasst und bis Ende 2018 verlängert worden, teilte BASF am Montag mit. Neu werde unter anderem ein Ergänzungsfonds eingerichtet, der für Umschulungen, Weiterbildungen und andere Unterstützungen genutzt werden soll.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Auch bei Zusatzleistungen bei Frühpensionierungen oder Kündigungen gehe der neue Sozialplan über die bisherige Regelung hinaus, wird BASF-Schweiz-Geschäftsführer Andreas Dür in der Mitteilung weiter zitiert. Gemäss Petra Messemer, Vorsitzende der Personalvertretung, gehören zu den Anpassungen auch etwa Treueprämien oder die Anhebung der Leistungen für Mitarbeitende mit Kindern.

Vorgesehen sind unter anderem interne Versetzungen und Frühpensionierungen, wie aus der Mitteilung weiter hervorgeht. Ein interner Jobcorner soll alle Betroffenen bei der internen und externen Stellensuche unterstützen. Flankierende Massnahmen wie gezielte Aus-und Weiterbildung sollen deren Chancen auf dem Stellenmarkt erhöhen.

Höhere Wettbewerbsfähigkeit

BASF hatte Ende April eine Neustrukturierung ihrer Standorte Basel und Schweizerhalle angekündigt. Verbessert werden sollen mit den Massnahmen die Effizienz und Profitabilität der Geschäftseinheiten Plastikadditive und Pigmente. Anpassungen sind auch für übergreifende Servicefunktionen sowie das Forschungszentrum Basel vorgesehen.

Betroffen sind bis zu 350 Stellen. Im Vordergrund stehe die Ausschöpfung von Möglichkeiten zur Vermeidung von Erwerbslosigkeit, hiess es; Entlassungen würden indes nicht ausgeschlossen. BASF, die 2008 den Basler Spezialchemiekonzern Ciba übernommen hatte, beschäftigte Ende 2012 in der Schweiz rund 2600 Personen. Davon entfallen 875 auf Basel und 270 auf Schweizerhalle.

(rcv/sda)