Die Compagnie Financière Tradition (CFT) hat im dritten Quartal 2014 einen konsolidierten Umsatz von 197,9 Millionen Franken erwirtschaftet. Dies entspricht einem Rückgang von 6,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wie der Broker am Donnerstag mitteilte. Zu konstanten Wechselkursen sank der Umsatz im gleichen Zeitraum um 2,8 Prozent.

Der adjustierte Umsatz ging in Lokalwährungen um 2,1 Prozent auf 212,4 Millionen Franken zurück. Der Umsatz der professionellen Intermediär-Dienstleistungen (IDB) sank um 1,9 Prozent und jener im Bereich Forex Trading für japanische Retail-Kunden (Non-IDB) ging um 8,1 Prozent zurück.

8,7 Prozent weniger als im Vorjahr

In den ersten neun Monaten (adjustiert) summierte er sich auf 664,7 Millionen Franken und kam damit 8,7 Prozent unter dem Vorjahr zu liegen. Zu konstanten Wechselkursen resultierte ein Minus von 6,7 Prozent. Der IDB-Umsatz ging von Januar bis September verglichen dem Vorjahr in Lokalwährungen um 6,1 Prozent zurück. Das Non-IDB-Geschäft brach um knapp 30 Prozent ein.

(awp/me/ama)