Ein Schweizer Firmenchef ist in Südfrankreich mit seinem Segelflugzeug verschwunden. Der Elektronikgehäuse- und Drehschalter-Hersteller Elma teilte heute mit, Stephan B. werde seit Dienstag vermisst. Er sei während seiner Ferien in Südfrankreich zu einem Flug aufgebrochen. Seither gebe es keine Nachricht von ihm.

Am Mittwoch hatten die französischen Behörden mitgeteilt, dass ein Schweizer Pilot vermisst werde. Er sei zwischen den Departementen Haute-Provence und Alpes-de-Haute-Provence im Südosten des Landes verschwunden.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Wie Elma im Communiqué von heute schreibt, stehen der Verwaltungsrat und die Unternehmensleitung in ständigem Kontakt mit der Familie und bieten jedwede Unterstützung bei der Suche nach ihm. Bis auf weiteres übernehme Finanzchef Edwin Wild die operative Führung des Unternehmens.

Suche per Militärhelikopter

Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) bestätigte auf Anfrage das Verschwinden eines Flugzeugs in Südfrankreich. In einem Communiqué heisst es, Vertreter der Schweiz stünden in Kontakt mit den lokalen Behörden, die mittels eines Militärhelikopters die Region absuchen.

Aus Datenschutzgründen könne das EDA keine Angaben machen, heisst es weiter. Das Departement stehe aber in Kontakt mit den Angehörigen in der Schweiz.

(tno/aho/awp/sda)