1. Home
  2. Unternehmen
  3. Boring Company: Elon Musk bohrt Tunnel zum Airport von Chicago

Verkehr
Elon Musk bohrt Tunnel zum Airport von Chicago

Elon_Musk
Elon Musk: Der gebürtige Südafrikaner war ein Mitgründer des Online-Bezahldiensts Paypal.Quelle: James Devaney/Getty

Mit seinem E-Autokonzern Tesla spürt Elon Musk Gegenwind. Besser entwickelt sich sein Infrastrukturunternehmen «Boring».

Veröffentlicht am 14.06.2018

Mit Telsa durchlebt Elon Musk gerade schwierige Zeiten. Beim Elektroautokonzern stauen sich die Probleme an. Die Produktion des neuen «Model 3» kommt nicht in Fahrt, der Hersteller muss Kunden auf das Auto warten lassen. Gleichzeitig droht Tesla, das Geld auszugehen – diese Woche kündete Musk an, neun Prozent der Stellen zu streichen. Immer mehr Investoren verlieren das Vertrauen in Chef Elon Musk – einen Jahresgewinn hat Tesla in seiner 15-jährigen Geschichte noch nie gemacht.

Anzeige

Jetzt kann Musk mit einem seiner anderen Unternehmen allerdings einen Erfolg verkünden: Seine Verkehrs- und Infrastrukturfirma «Boring Company» hat den Zuschlag für den Bau eines Expresszugs zum Flughafen von Chicago gewonnen. «Boring» wird einen Tunnel zwischen dem Airport und dem Geschäftsviertel der US-Metropole bohren. Die Passagiere sollen den Verkehrsknotenpunkt vom Stadtzentrum aus innert 12 Minuten erreichen – heute sind für die Strecke eine halbe Stunde bis 45 Minuten nötig. Mit bis zu 240 Kilometern pro Stunde werden die Züge durch den Tunnel rasen.

Rahm_Emmanuel_Chicago
Rahm Emanuel: Der Chicagoer Bürgermeister war früher Berater von Ex-US-Präsident Barack Obama.
Quelle: Chip Somodevilla/Getty Images

Unterirdische Busse für Los Angeles

Musk hat «Boring» 2016 mit dem Anspruch gegründet, die Verkehrsprobleme grosser Städte mit unterirdischen Transportsystemen zu lösen. Diesen Frühling stellte er ein Projekt für Los Angeles vor, bei dem Busse durch unterirdische Tunnels fahren sollen. Bis jetzt hat «Boring» aber noch keinen einzigen Auftrag durchgeführt. Trotzdem hat der Chicagoer Bürgermeister Rahm Emanuel keine Bedenken, das Projekt an Musk zu vergeben: «Wir gehen eine Wette auf einen Typen ein, der nicht gerne scheitert – und auf seine Ressourcen. Auf den Strassen sind viele Teslas unterwegs. Er hat Space X lanciert – er hat sich bewiesen», zitierte die «Chicago Tribune» den Bürgermeister.

«Boring» und Tesla sind nur zwei der vielen Projekte des umtriebigen Unternehmens. So führt Musk auch den Raumfahrtskonzern Space X und ist Ideengeber für den Superzug «Hyperloop».

(mbü)

Start von Falcon Heavy von SpaceX ins All
Space X: Das Raumfahrtsunternehmen transportiert erfolgreich Satelliten ins All.
Quelle: Keystone