Der Chef von Tesla, Elon Musk, hat nach eigenen Angaben eine mündliche Genehmigung der US-Regierung für seine geplante Untergrund-Magnetbahn zwischen New York City und Washington erhalten.

Auf Twitter teilte der Unternehmer, der auch die Raketenfirma SpaceX leitet, mit, die Fahrzeit seiner «Hyperloop»-Schnellbahn zwischen den beiden Städten werde 29 Minuten betragen. In weiteren Twitter-Kurznachrichten kündigte er ähnliche Projekte im Grossraum Los Angeles und in Texas an.

Seit Jahren Thema

Musk spricht seit Jahren von dem Projekt, bei dem Züge mit reibungsarmer Magnetbahntechnik in Vakuum-Tunnels fahren sollen. 2013 hatte er gesagt, eine Bahn von Los Angeles nach San Francisco werde weniger als sechs Milliarden Dollar kosten und sieben bis zehn Jahre Bauzeit haben.

(reuters/chb/ise)